Der (andere) Maskenmann und das Zimmermädchen

Veröffentlicht am 13. Dezember 2012 von
Es ist ein Erfahrungssatz, den leidgeprüfte Verteidiger, Staatsanwälte und Haftrichter bestätigen können: Verhaftungen finden meistens Freitags nach Dienstschluss statt und bescheren den Beteiligten Arbeit am Samstag, wenn die Vorführung beim Haftrichter ansteht. Und so erhielt ich Freitagabend gegen 19 h den Notruf eines Herrn xy, der mir aufgeregt und in offensichtlicher Panik von seiner Verhaftung […]weiterlesen




Ein Richterporträt – Die Schildkröte

Veröffentlicht am 13. Dezember 2012 von
Vor ca. zwei  Wochen hatte ich bei einem Landgericht in einem anderen Bundesland wieder einmal eine Begegnung der besonderen Art. Die Vorsitzende Richterin – nennen wir sie mal „Schlagendöver“ – nein, wir verpassen ihr noch ein adliges “von”, nicht weil sie adelig wäre, aber dieser herrlich blasierte Gesichtsausdruck wirkt einfach adelig und kann nur das […]weiterlesen




Die verdutzten Putzfrauen mit den roten Augen oder Joints für den Stadtrat!

Veröffentlicht am 13. Dezember 2012 von
Böse Zungen behaupten, Bürgermeister Bernat Pellisa von der Partei der Republikanischen Linken habe erst einen mitgebrachten Sack mit Joints verteilen müssen. Als der süße Duft von Marihuana sich über und in die Köpfe der Stadtabgeordneten gelegt hatte und der dichte Rauch durch die Türschlitze des Gemeindesaals langsam nach draußen auf den Flur des Bürgermeisteramtes hervorkroch, gelang es […]weiterlesen




Was gibt es da zu grinsen, Frau Alice Schwarzer? Ein kurzer Einblick in die politisch unkorrekte Gefühlswelt eines Strafverteidigers.

Veröffentlicht am 13. Dezember 2012 von
Da sitzt sie wieder hinten im Zuschauerraum. Eine etwas jüngere Ausgabe von Alice Schwarzer – nicht ganz so gut aussehend, aber mit diesem schmallippigen, selbstzufriedenen Grinsen, das mich an den berühmten Werbespruch für Romika Schuhe erinnert. Ich betrete vor meinem Mandanten den kleinen Gerichtssaal und schleudere ihr freundlich lächelnd – und natürlich aus purer Boshaftigkeit […]weiterlesen

Heulende Männer, die keinen Cent zahlen!

Veröffentlicht am 13. Dezember 2012 von
Dabei sollte es nach meinem Plan gestern entspannt zugehen. Die Hauptverhandlung in Koblenz hatte ich nach längerem Nervenkrieg mit dem Gericht im letzten Moment noch durch einen Deal über einen Strafbefehl abgebogen. Der Terminkalender war damit blank. Also, Zeit für gute gute Vorsätze. Nach der Erledigung von allgemeinem täglichen Bürokram (Post, Rückrufe, etc.) schnappte ich mir […]weiterlesen

Ein Besuch in der JVA – eine kleine Geschichte zum Knastalltag

Veröffentlicht am 13. Dezember 2012 von
Atti ist ein kleiner Türke, der mir ungefähr bis zur Brustwarze reicht. Er hat ein freundliches Wesen, kann sich gut ausdrücken und ist kein bisschen anstrengend – irgendwie ein angenehmer Typ. Und dennoch sitzt er wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft. Bis vor sechs Monaten lebte er mit seiner Frau und seiner 9jährigen Tochter in einem […]weiterlesen




In den Medien wird immer Zivilcourage gefordert – und jetzt sitze ich hier auf der Anklagebank

Veröffentlicht am 13. Dezember 2012 von
  In einem „opening statement“  verweise ich auf gewisse typische Auffälligkeiten in der Ermittlungsakte: Die gleichlautenden, drehbuchähnlichen, übereinstimmenden und sehr ausführlichen polizeilichen Aussagen. Die sich aus der Ermittlungsakte nicht erschließende Notwendigkeit detailreicher Aktenvermerke, die den Eindruck hinterlassen, hier solle Vorwürfen entgegengetreten werden, die bei Abfassung des Vermerks offiziell noch nicht erhoben waren.  Dann reiche ich […]weiterlesen




AG Lochum: Ich war so schön auf Krieg gebürstet und jetzt kuscheln die mit mir!

Veröffentlicht am 13. Dezember 2012 von
In meinem Beitrag „Jetzt werden wir mal persönlich. Über die Leidenschaft, in fremden Schlafzimmern rumzuwühlen“ hatte ich meiner Wut  über einen gewissen Staatsanwalt und zwei Haftrichterinnen in Lochum (Namensähnlichkeiten sind rein zufällig) Luft gemacht. Gestern war die Hauptverhandlung, bei der ich mit dem Schlimmsten rechnete. Dementsprechend war ich auf Krieg gebürstet und ordentlich bewaffnet. In meiner Aktentasche […]weiterlesen




Seite 5 von 19 Erste...34567...10...Letzte

Unsere Webseiten verwenden Cookies, wenn Sie unsere Webseiten nutzen, so sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
akzeptieren und Mitteilung ausblenden
x