Herr Vorsitzender, Sie sind der Erste, der mir das verweigert! Zur Zulässigkeit eines „Opening Statements“ durch die Verteidigung

Veröffentlicht am 9. Dezember 2012 von

Seit Jahren eröffne ich in geeigneten Fällen unmittelbar nach Verlesung der Anklage meine Verteidigung mit  einer Gegenerklärung, die man auch als „Opening Statement“ bezeichnet. Der Begriff stammt aus dem amerikanischen Parteiprozess. Eine solche Gegenerklärung der Verteidigung ist in der StPO nicht geregelt, wird aber allgemein für zulässig, ja sogar für geboten erachtet.[1] Mit der Verlesung des […]

weiterlesen


An Tagen wie diesen. Ein Rechtsanwalt dreht durch!

Veröffentlicht am 9. Dezember 2012 von

I. Das Videoclip Strathmann fühlte sich als sei er den Nachmittag über in einer Höhle angekettet gewesen. Er wusste, es war eine Illusion, aber sie war verdammt real und sie verdichtete sich in seinem Kopf zu einem surrealen Film. Sein Gefängnis war mit einer Dolby-Surround-Anlage ausgestattet, aus deren Lautsprechern unentwegt die Stimmen von Kater Karlo, Minnie […]

weiterlesen


Richter Bohnen: „Als junger Richter war ich ein richtiges Arschloch!“

Veröffentlicht am 9. Dezember 2012 von

Vor einigen Tagen traf ich ihn wieder. Die Hauptverhandlung sollte um 9 Uhr beginnen. Um 9.05 h fand ich endlich in einer Seitenstraße einen Parkplatz. Vom Beifahrersitz klaubte ich Portemonnaie, Handy, Tabak und Feuerzeug und steckte alles umständlich in meine Jackentaschen. Aus dem Kofferraum nahm ich Robe und Akte, schloss den Wagen ab und hatte […]

weiterlesen


Bitte ziehen Sie Ihre Hose wieder hoch!

Veröffentlicht am 9. Dezember 2012 von

Nach Besprechung der Akte kamen wir ins Plauschen und irgendwie darauf, dass ich Tattoos für eine hässliche Unsitte halte. Die attraktive Mandantin wirkte für einen Moment verlegen und gestand, dass sie sich gerade eines habe stechen lassen, aber nicht so ein auffälliges, sondern eines, das gut platziert und versteckt an einer geheimen Stelle ihres Körpers […]

weiterlesen


Wenn´s mir an die Krawatte geht, kann ich ein richtiger Arsch sein!

Veröffentlicht am 9. Dezember 2012 von

Es muss schon 1-2 Jahre her sein, als ich eine Einladung zur feierlichen Verabschiedung von Richter Wickeldorn erhielt. In dem Schreiben teilte er mit, dass er nun lange genug Richter gewesen sei und sich auf den wohlverdienten Ruhestand freue.  Im Übrigen bestehe diesmal auch kein Krawattenzwang. Ich war über die Einladung hocherfreut, denn wir […]

weiterlesen


Arman kotzt mich an!

Veröffentlicht am 9. Dezember 2012 von

An dem Tag, als der Urgroßvater meines Freundes Arman starb, war seine Familie mit Trauern beschäftigt, und Arman fühlte sich fehl am Platz. So besuchte er mich an dem verregneten Nachmittag, war aber so erschöpft und müde, dass er sofort auf meinem Bett einschlief. Nach einer Stunde schlich ich zum Schlafzimmer, und da lag er […]

weiterlesen


Der Staatsschutz schnüffelt hinter Rechtsanwalt Meister her? Er soll ein Salafist sein?

Veröffentlicht am 9. Dezember 2012 von

Strafmaß und Bewährungsauflagen waren in einem Vorgespräch einvernehmlich ausgehandelt worden, und dennoch saßen wir in einer rudimentär durchgeführten Beweisaufnahme bereits zweieinhalb Stunden rum und hörten uns Zeugen an. Ich fragte mich gerade, ob die andern Prozessbeteiligten an diesem Tag nichts anderes zu tun hatten und irgendwie sinnvolle Beschäftigung bis zur Mittagspause simulieren wollten, als […]

weiterlesen


Manchmal ist das letzte Wort des Gerichts kaum zu ertragen.

Veröffentlicht am 9. Dezember 2012 von

Ich blättere betont lustlos in meinem Spiegel-App. „Noch Fragen?“, fragt die Vorsitzende. Ich schaue kurz auf und frage die Zeugin gelangweilt, ob sie von den veruntreuten 40.000 € ihrer Enkelin vielleicht ein Darlehn gewährt hätte und wie viel Zinsen sie sich in diesem hypothetischen Fall versprochen hätte. Die Frage hat mit dem Fall nichts zu […]

weiterlesen